Bali - Tulamben

Tauchterminal Resort Tulamben

Das Tauchterminal Resort und Spa in Tulamben ist ein familiäres Guesthouse mit allem Komfort. Wie sein Name schon sagt, finden sich dort auch viele Taucher ein. Vor dem Bungalow sitzend wendet sich der Blick geradeaus über das Dach der Sunsetbar und den Swimmingpool hinweg in die Weiten des Ozeans. Ein paar Schritte nach links befindet sich das Open Air Restaurant und ein paar Schritte nach rechts landet der Taucher in der unter deutscher Leitung geführten Tauchschule. Auch hier herrscht eine angenehme Atmosphäre. Der Tauchbetrieb läuft reibungslos ab, das Team ist gut eingespielt.

 

Vor der Haustüre liegt das Hausriff namens Coral Garden, ein paar Fahrminuten entfernt befindet sich der Drop off und der wohl bekannteste Tauchplatz von Bali das Wrack der U.S.A. Liberty ist nach wenige Schritten erreicht. Wir waren allerdings von den verschiedenen Korallen und Fischen mehr fasziniert als von Stahlteilen unter Wasser. Der schwarzen Sand als Hintergrund für Fischschwärme und Korallen gibt dem Bild einen besondern Reiz. Die Farben sind intensiv und das Leben unter Wasser ist von einer Vielfalt geprägt, wie es nur im Indopazifik vorkommt. Schaukelfische, tausende von Garnelen in allen Farben und Grössen, Nacktschnecken, Kugelfische und Muränen.

 

 

Zudem sei gesagt, dass in Tulamben auch Kritters-Liebhaber auf ihre Kosten kommen. Wir sahen zum ersten Mal in unserem Taucherleben ein Pigmäen-Seepferdchen. Das nächste Mal nehmen wir die Lupe mit.

 

 

Sehr beeindruckt hat uns auch der Manta Point. Die Busfahrt dauert etwa 90 Minuten und auf der Fahrt zum Tauchplatz können die tiefgrünen Landschaften und Reisfelder bewundert werden. Am Blue Lagoon Beach wird das Speedboat bestiegen, das uns  in Richtung Nusa Penida Iland bringt, wo die Mantas sich regelmässig einfinden.